20.Juni 2019

Landesverband Sachsen feierte Verbandsjubiläum

100 Jahre Arbeiterwohlfahrt

Am 15. Juni feierte die Arbeiterwohlfahrt in Sachsen den 100. Geburtstag ihres Verbandes mit einem großen Festakt und Sommerfest. 400 geladene Gäste genossen bei schönstem Sommerwetter die Feierlichkeiten im OSTRADOME Dresden, der zu diesem Anlass erstmals seine Tore öffnete.

Abendstimmung auf dem Sommerfest

Die Gäste bildeten eine bunte Mischung aus Mitarbeitenden, Mitgliedern, Ehrenamtlichen, Politikern und Freunden der AWO Sachsen. Unter den Gästen befanden sich auch Vertreterinnen der Dachorganisation tschechischer Migrantenverbände.

Nach dem Empfang bei schönstem Sommerwetter begann der Festakt im Ostradome. Die Landesvorsitzende Magrit Weihnert begrüßte die Gäste und stellte das Moderatoren-Duo Silke Fischer und Ingo Dubinksi vor. Anschließend richteten die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping und die Bürgermeisterin der Stadt Dresden und Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen, Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, das Wort an die Gäste und betonten die wichtige Arbeit, welche die AWO hier im Freistaat leiste.

Nach den Grußworten erfüllte der AWO Chor aus Bad Düben das große Festzelt des Ostradomes mit seinem Gesang und beeindruckte insbesondere mit einem selbstkomponierten AWO Lied. Herr Wilhelm Schmidt, Vorsitzender des Präsidiums des AWO Bundesverbands, betonte in seiner folgenden Festrede dann auch, dass er sich die Rechte für den Bundesverband an dem Lied unbedingt sicher stellen müsse.

Im Zentrum des Festakts stand die Ehrung langjährig engagierter Ehrenamtlicher aus den AWO Kreisverbänden. Zunächst bedankte sich Margit Weihnert dafür bei drei langjährigen Wegbegleitern der ersten Stunde der AWO in Sachsen nach 1990: Dr. Frank Heltzig (Bezirksvorsitzender Ostsachsen und 1. Landesvorsitzender), Dr. Helga Otto (Bezirksvorsitzende Chemnitz) und Bernd Dehler (Bezirksvorsitzender Leipzig).  Frau Dr. Helga Otto erhielt zudem die Verdienstmedaille des Bundesverbands, welche ihr von Wilhelm Schmidt feierlich überreicht wurde.

Danach wurden 12 Ehrenamtliche aus unseren Kreisverbänden mit der Sächsischen Ehrenmedaille ausgezeichnet. Die Ehrenmedaille, die an diesem Tag zum 3. Mal verliehen wurde, möchte Menschen würdigen, die sich mit Ihrem Wirken in und für die AWO Sachsen in besonderer Weise für die AWO einsetzen und denen wir danke sagen wollen. Eine vollständige Aufzählung aller Ausgezeichneten kann hier abgerufen werden.

Mit dem Chor aus der AWO Auerbach wurde ein zweites selbstkomponiertes AWO Lied vorgestellt, dass wohl vielen Gästen noch lange als Ohrwurm nachhängen wird. Im Anschluss sang der Chor mit dem Publikum das alte AWO Lied „Wann wir schreiten Seit‘ an Seit“. Echtes Gänsehautfeeling stellte sich im Ostradome ein, als die Gäste aufstanden, sich an den Händen fassten und die ersten Strophen der Hymne gemeinsam sangen.

Danach strömten die Gäste nach draußen, um an diesem wunderschönen Sommerabend bei einem Glas Wein das leckere Buffet und die Dinnermusik mit den Female Vibes zu genießen. Des Weiteren konnte die Vielfalt der AWO an den unterschiedlichen Ständen auf dem Festgelände erlebbar werden. So stellte sich u.a. der Fachbereich MFI mit einem orientalischen Zelt, das Jugendwerk Dresden und die Freiwilligendienste mit interaktiven Mitmach-Aktionen und der Kreisverband Dresden mit einem historischen Rollstuhl-Parcours vor. Der AWO Landesverband erinnerte mit der Wanderausstellung 100 Jahre AWO an die wechselvolle Geschichte der AWO in Deutschland und Sachsen.

Mit den Line Dancern aus Mulde-Collm gab es am späteren Abend noch ein weiteres Highlight aus der Kategorie „AWO Darbietungen“. Bei den tollen Choreografien wippte der ein oder andere schon ungeduldig mit den Füßen. Diesem Bewegungsdrang konnte beim anschließenden Konzert der Female Vibes endlich nachgegeben werden. Zwei Stunden lang verwöhnten uns die vier Ladys aus Leipzig mit Soul-Lounge-Pop bis hin zu echten Partykrachern. Die Tanzfläche blieb nicht lange leer und sollte es bis zum Konzertende auch nicht mehr werden.

Krönender Abschluss der Veranstaltung war die Feuershow von Elemental Fire, die sogar das AWO und 100JahrLogo in ihren Auftritt integrierten.

„Ziel unseres Festes war es zum einen, die hundertjährige Geschichte unseres Wohlfahrtsverbands mit all seinen auch schwierigen Zeiten und  Facetten darzustellen und zu erinnern, sowie uns gleichzeitig bei den Menschen und Partnern zu bedanken, die den Wiederaufbau der AWO seit 1990 in Sachsen ermöglichten, ohne unsere Werte aus dem Blick zu verlieren “ , erklärte  Landesvorsitzende Margit Weihnert am Ende der Veranstaltung. 

Dieses Ziel ist der AWO Sachsen an diesem Tag gelungen: Bei der Verabschiedung nach dem Fest wie auch in den Tagen nach der Veranstaltung erreichten den Verband immer wieder Glückwünsche und begeisterte Stimmen zum Fest. Die Gäste haben sich wirklich wohl gefühlt und werden dieses gemeinsame Erlebnis hoffentlich noch lange in ihrem Herzen tragen. Denn darum ging es im Endeffekt: DANKE zu sagen an alle, die sich täglich mit Herzblut für die AWO engagieren, ob im Haupt – oder Ehrenamt.

An dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön an das Team von First Class Concept, welche die Punktladung am 15. Juni ermöglichten, danke an das traumhafte Buffet rund um das Team von Danny Petzold von der AWO Auerbach, danke an alle AWO Freund*innen, die sich mit einem Stand aktiv auf dem Fest präsentiert haben und danke an die Female Vibes und Elemental Fire für ihren unvergleichlichen Auftritt.

 Der größte Dank gilt unseren Gästen, die einfach nur super mitgemacht und mitgefeiert haben. Wir werden diesen Tag für immer in unseren AWO Herzen tragen.

 Hier geht’s zur Bildergalerie. Fotos: Jessica Koch, AWO LV

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu überprüfen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.